SZ: Literaturnachlasshandel: Manuskripte für Millionen

Martin Walser, Doris Lessing, Kazuo Ishiguro: Das Verhältnis von literarischen Nachlässen und Literaturauszeichungen hat sich in den vergangenen 100 Jahren dramatisch verändert. Von Carlos Spoerhase Als das Deutsche Literaturarchiv Marbach jüngst den Erwerb des Vorlasses von Martin Walser kundgab, wurde sofort spekuliert, welche Summe für das nicht weniger als rund 75 000 Seiten umfassende Manuskriptarchiv

14. Blaubeurener Symposium „Handschriften und Alte Drucke“, 16.–18. November 2022 in Fulda

Liebe Kolleginnen und Kollegen, im Namen der dbv-Kommission Altbestände möchte ich alle Interessierten herzlich zum 14. Blaubeurener Symposium „Handschriften und Alte Drucke“ einladen, das vom 16.–18. November 2022 an der Theologischen Fakultät Fulda stattfinden wird. Mitveranstalter der Tagung ist diesmal die gemeinsame Altbestandskommission der Arbeitsgemeinschaft Katholisch-Theologischer Bibliotheken (AKThB) und des Verbandes kirchlich-wissenschaftlicher Bibliotheken (VkwB). Das

Spiegel: Mögliche Buchillustration Albrecht Dürers entdeckt

Gut 230 Jahre lang steht das Buch bereits in der Landesbibliothek Oldenburg. Doch erst jetzt wurde entdeckt, dass ein kleines Bild darin möglicherweise ein großer Schatz ist. Eine bislang unbekannte Buchillustration, die möglicherweise vom Renaissance-Künstler Albrecht Dürer stammt, ist im Bestand der Landesbibliothek Oldenburg entdeckt worden. Die Bibliothek sprach von einem spektakulären Fund. … Siehe: https://www.spiegel.de/kultur/literatur/albrecht-duerer-bibliothek-in-oldenburg-buchillustration-entdeckt-a-c52727ed-50c6-410b-93a6-2a7c252382df Dazu auch:

Stellenausschreibung: Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) für das Editionsprojekt »Peter Handkes Notizbücher«

Zum 01.07.2022 suchen wir für die Abteilung Archiv einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für das Editionsprojekt »Peter Handkes Notizbücher« (TV-L E 13, Vollzeit, befristet bis 14.02.2024) Das FWF/DFG-joint-project ist eine Kooperation des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek Wien (LIT/ ÖNB) und des Deutschen Literaturarchivs Marbach (DLA). Es erarbeitet eine kommentierte und genetisch-kritische digitale Edition von Peter Handkes

Standard/Blog der ÖNB: Was ein Papyrusfund über die Kämpfe zwischen Juden und dem römischen Staat erzählt

 Der Papyrus verzeichnet Soldaten der beiden in Ägypten stationierten Legionen. Die hohe Anzahl von Gefallenen illustriert die Verluste der römischen Armee in der großen jüdischen Revolte in Ägypten. Der Historiker Bernhard Palme erklärt im Gastblog, warum der Fund des Papyrusblatt den großen jüdischen Aufstandes in Ägypten und die hohen Verluste der römischen Armee bezeugt. … Siehe https://www.derstandard.de/story/2000135885200/was-ein-papyrusfund-ueber-die-kaempfe-zwischen-juden-und-dem

Online-Vortrag: „Das DFG-Projekt ‚Digitalisierung und Erschließung Tegernseer Handschriften des 15. Jahrhunderts‘ an der Bayerischen Staatsbibliothek München“ Di 3. Mai 2022, 16:00 Uhr

Einladung zu Dr. Carolin Schreiber, Dr. Sabine Buttinger und Dr. Viktoriia Smirnova (Bayerische Staatsbibliothek München): „Das DFG-Projekt ‚Digitalisierung und Erschließung Tegernseer Handschriften des 15. Jahrhunderts‘ an der Bayerischen Staatsbibliothek München“ Dienstag, 3. Mai 2022, 16:00-17:00 Uhr ZOOM-Link: https://oeaw-ac-at.zoom.us/j/91684826886?pwd=TU5oaFZTcGdEY0FROGYxRlo5ejJadz09 Meeting-ID: 916 8482 6886 Kenncode: Bx73GF Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einladung als PDF Mit herzlichen Grüßen, Christine Glaßner

Neue Version der „Ressourcenerschließung mit Normdaten für Archive und Bibliotheken (RNAB)“

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Arbeitsgruppe RNAB des Standardisierungsausschusses freut sich, die Aktualisierung der 2019 erstmals veröffentlichten „Ressourcenerschließung mit Normdaten für Archive und Bibliotheken (RNAB)“ vorzulegen. Die hier präsentierte Version 1.1 ist keine grundsätzlich neue Fassung dieses Regelwerks. Es wurden überwiegend kleine Korrekturen und Ergänzungen im Text vorgenommen. Größere Veränderungen gibt es lediglich bei der

orf.at: Schatz der [Klagenfurter] Unibibliothek „Für Pestilentz“

Aus der Reihe „Kostbarkeiten aus der Bibliothek“ der Alpen Adria Universität Klagenfurt ist in der Onlineausstellung ein Paracelsischer Ratgeber für Pandemiezeiten zu sehen. Der „Pseudo-Paracelsus“ trägt den Titel „Für Pestilentz“ und stammt aus dem 16. Jahrhundert. … Siehe https://kaernten.orf.at/stories/3141527/ https://www.aau.at/universitaetsbibliothek-klagenfurt/sondersammlungen/kostbarkeiten-aus-der-bibliothek/pestilenz/