Stellenausschreibung | (Senior) Scientist (m/w/d) am Franz-Nabl-Institut für Literaturforschung

FRANZ-NABL-INSTITUT FÜR LITERATURFORSCHUNG (Senior) Scientist (m/w/d) Ihre Aufgaben Arbeit an der abzuschließenden Entwicklungsvereinbarung mit Zielsetzungen in Forschung, Lehre und Verwaltung Selbstständige Forschungs- und Publikationstätigkeit im Bereich der klassischen österreichischen Moderne und anderer Schwerpunkte des Instituts Kooperative Forschung im Bereich der Forschungsschwerpunkte und Projekte des Instituts Betreuung von Archivbeständen (Aufarbeitung, Katalogisierung und Beschreibung, Erteilung wissenschaftlicher Auskünfte)

Stellenausschreibung SLUB Dresden | Wissenschaftliche:r Volontär:in (m/w/d)

An der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ist zum 1. Oktober 2024 die Stelle als Wissenschaftliche:r Volontär:in (m/w/d), Kennziffer SLUB-2024-11 in Vollzeit (40,0 Stunden/Woche) für 2 Jahre zu besetzen. Die Vergütung beträgt bei vorliegendem Masterabschluss 50 Prozent der Entgeltgruppe E13 Stufe 1 des TV-L. Die SLUB zählt mit etwa 350 Mitarbeitenden zu

Stellenausschreibung Adalbert-Stifter-Institut | Mitarbeiter:in im Bereich Literaturwissenschaft

Mitarbeiter:in im Bereich Literaturwissenschaft am Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich Dienstort: Linz Bruttogehalt: ab € 3.796 Teilzeit: 35 Wochenstunden Bewerbungsfrist: 07.05.2024 Anmerkung: Karenzvertretung Dienstbeginn: ehestmöglich Teilzeit mit 35 Wochenstunden DAS ERWARTET SIE • Konzeption des Veranstaltungsprogramms des Adalbert-Stifter-Instituts (Oö. Literaturhaus) sowie Organisation und Betreuung von Literaturveranstaltungen im eigenen Aufgabenbereich • Betreuung des Online-Auftritts sowie Mitarbeit im

Stellenausschreibung | Leitung für das Bertolt-Brecht-Archiv

Die Akademie der Künste – bundesunmittelbare, rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts in der Trägerschaft des Bundes – sucht zum 1. Juli 2024 eine Leitung für das Bertolt-Brecht-Archiv in Vollzeit (39 Wochenstunden), unbefristet Gegründet im Jahre 1696, gehört die Akademie der Künste in Berlin zu den ältesten europäischen Kulturinstituten. Sie ist ein Ausstellungs- und Veranstaltungsort, eine Stätte der

KOOP-LITERA | Call for Papers für „Sichtungen“ 2024

Liebe Kolleg:innen, der nächste Band des von der Wienbibliothek im Rathaus und der Österreichischen Nationalbibliothek herausgegebenen Periodikums »Sichtungen« (Erscheinungsjahr 2024) widmet sich dem Thema der Krise in privaten, beruflichen, künstlerischen wie auch gesellschaftlichen Dimensionen. Die Redaktion lädt hiermit zur Mitarbeit ein, siehe Call for Papers_Sichtungen20. Thematische Vorschläge mit einem kurzen Abstract (ca. 1.000 Zeichen inkl.

ÖNB: Literarisches Erbe: Österreichische Nationalbibliothek erwirbt literarischen Nachlass von Thomas Bernhard

Nach jahrelangen Bemühungen ist es der Österreichischen Nationalbibliothek mit Unterstützung des BMKOES gelungen, einen der bedeutendsten deutschsprachigen Nachlässe des 20. Jahrhunderts zu erwerben. Die weltweite Rezeption der Werke Thomas Bernhards und die Zahl der Inszenierungen in vielen Ländern unterstreichen die Wirkung dieses Nachlasses: Einerseits aufgrund der Vollständigkeit und Reichhaltigkeit der Materialien, andererseits durch die literarische,

Universität für Weiterbildung Krems: Gespeicherte Gefühle. Affekte im Archiv

Gespeicherte Gefühle. Affekte im Archiv Workshop und Tagung / Film & Gespräch / Performance / Ausstellung / Konzert 13.10.2022, 10:00 – 14.10.2022, 21:00 Archive sind gleichermaßen diskrete wie indiskrete Orte. Was darin aufbewahrt wird, oszilliert zwischen dem Dornröschenschlaf stummer Zeugenschaft und der potenziellen Aktualisierung bzw. Aufdeckung. In Sachen Affekt schwillt das Schweigen des Archivs zu besonders

Stellenausschreibungen: Erschließung des Archivs des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) im Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg

Im Rahmen des von der DFG geförderten Projekts „Erschließung des Archivs des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) im Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg“ (Projektnummer 497552221) sind im Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg zum 1.11.2022 folgende Stellen mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit – befristet bis zum 31.10.2025 – zu besetzen: 1 wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (m/w/d) (50%, E12 TV-L) 2 bibliothekarische/archivarische Mitarbeiterstellen (m/w/d) (50%, E9

SZ: Literaturnachlasshandel: Manuskripte für Millionen

Martin Walser, Doris Lessing, Kazuo Ishiguro: Das Verhältnis von literarischen Nachlässen und Literaturauszeichungen hat sich in den vergangenen 100 Jahren dramatisch verändert. Von Carlos Spoerhase Als das Deutsche Literaturarchiv Marbach jüngst den Erwerb des Vorlasses von Martin Walser kundgab, wurde sofort spekuliert, welche Summe für das nicht weniger als rund 75 000 Seiten umfassende Manuskriptarchiv