Über die VÖB

Aktuelles

Erfahren Sie mehr über die aktuellen Themen der VÖB

Ziele

  • die Förderung des Bibliotheks-, Dokumentations- und Informationswesens in Österreich,
  • die Vertretung der Interessen der Vereinsmitglieder im In- und Ausland,
  • die Förderung der beruflichen Fortbildung der Vereinsmitglieder,
  • die Information der Mitglieder über neue und interessante Entwicklungen auf dem Gebiet des Bibliotheks- und Informationswesens,
  • die Zusammenarbeit mit ausländischen Berufsvereinigungen und internationalen Fachorganisationen,
  • die Pflege der Kontakte mit verwandten inländischen Berufsvereinigungen,
  • die Verstärkung des Verständnisses der Öffentlichkeit für die Bedeutung des Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesens,
  • die Ausarbeitung von fachlichen Richtlinien und
  • die Würdigung von Persönlichkeiten, die sich um das Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesen verdient gemacht haben, durch Ehrenzeichen oder durch die Ehrenmitgliedschaft.

Leitbild

Die VÖB ist ein gemeinnütziger Verein, der nicht auf Gewinn abgestellt ist.

Die VÖB integriert

  • Die VÖB ist ein Forum für MitarbeiterInnen aller Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationseinrichtungen.
  • Die VÖB unterstützt die Weiterentwicklung einer institutionalisierten Zusammenarbeit der als Kulturbewahrer und Informationsvermittler tätigen Einrichtungen.

Die VÖB weckt Bewusstsein

  • Die VÖB setzt sich aktiv für die Chancengleichheit ihrer Mitglieder ein.
  • Die VÖB bildet eine Lobby für die Belange der Bibliotheken in der Öffentlichkeit.
  • Die VÖB fördert moderne Strukturen und Rahmenbedingungen, um bibliothekarische Dienstleistungen heute und in Zukunft zu ermöglichen und zu stärken.
  • Die VÖB wirkt bei der Erarbeitung von Richtlinien und Gesetzen mit. Sie tritt für die Wahrung des Rechtes auf freien Informationszugang ein und trägt zur nachhaltigen Entwicklung der Wissensgesellschaft bei.
  • Die Bewahrung von Kulturgut ist der VÖB ein besonderes Anliegen.

Die VÖB informiert

  • Die VÖB bietet aktuelle Informationen auf ihrer Website, über die Mailingliste und den VÖBBlog an. Viermal jährlich erscheinen die VÖB Mitteilungen.
  • In der Schriftenreihe der Vereinigung der österreichischen Bibliothekarinnen und Bibliothekare werden Tagungsbände und bibliotheksspezifische Publikationen herausgegeben.
  • Die VÖB richtet jährlich gemeinsam mit dem Büchereiverband Österreichs (BVÖ) einen Österreichischen Bibliothekskongress aus.
  • Zusätzlich werden zu aktuellen Themen Seminare und Workshops angeboten.

Die VÖB ist ein fachliches Netzwerk

  • Die VÖB organisiert die Diskussion bibliothekarischer Fachfragen in Kommissionen und Arbeitskreisen.
  • Informelle VÖB-Runden ermöglichen einen intensiven Erfahrungsaustausch auf lokaler Ebene.
  • VÖB-Mitglieder nehmen an nationalen und internationalen Kongressen teil und fördern die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren.
  • Die VÖB steht jederzeit für Freunde und Förderer von Bibliotheken offen.

Die VÖB fördert und bildet weiter

  • Die VÖB unterstützt konsequent lebenslanges Lernen im Bewusstsein der Herausforderungen durch eine sich verändernde Berufswelt.
  • Die VÖB fördert nationale und internationale Kooperationen, finanziert Projekte mit und stellt Firmenkontakte her.
  • Die VÖB unterstützt insbesondere jüngere Mitglieder.

Aktivitäten

Die VÖB fördert den Dialog innerhalb der Community der Bibliothekar*innen Österreichs, die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen sowie die Fortbildung ihrer Mitglieder. Daher organisiert sie regelmäßig den Österreichischen Bibliothekskongress sowie zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen.

Die Kommissionen und Arbeitsgruppen stellen Plattformen für die Diskussion von Fachfragen und die Ausarbeitung von fachlichen Richtlinien dar.

Die Mitteilungen der VÖB wurden 1947 als Arbeitsprotokolle der Vereinigung Österreichischer Bibliothekare gegründet und von 1949 bis 1993 als Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekare herausgegeben. Von 1979-2007 wurden den einzelnen Heften darüber hinaus die sog. Online-Mitteilungen (ISSN 1015-1869) beigebunden. Seit der Ausgabe 3/4 (2002) können die Volltexte über die VÖB-Homepage bezogen werden, ältere Ausgaben ab Jahrgang 30 (1977) sind bei Austrian Literature Online archiviert. Seit 2008 sind nunmehr beide Zeitschriften in den Mitteilungen der VÖB vereinigt. Seit Anfang 2011 werden die Mitteilungen der VÖB von einem Redaktionsteam betreut. Seitdem werden sie gleichzeitig mit dem Erscheinen der Printausgabe als kostenloses PDF zum Download angeboten, und seit Mitte 2012 werden auch einzelne Artikel über E-LIS (e-prints in library and information science) Open Access veröffentlicht. Im Jahre 2015 erfolgte dann schließlich der Umstieg auf Open Journal Systems (OJS).

  • Die VÖB pflegt enge Zusammenarbeit mit dem Büchereiverband Österreichs (BVÖ) und mit der Österreichischen Gesellschaft für Dokumentation und Information (ÖGDI).
  • Die VÖB ist Mitglied der International Federation of Library Associations and Institutions (IFLA) und des European Bureau of Library, Information and Documentation Associations (EBLIDA).
  • Mit mehreren bibliothekarischen Berufsverbänden des benachbarten Auslandes bestehen offizielle Verträge zur Zusammenarbeit, zum Austausch von Informationen und zur Entsendung von interessierten Mitgliedern zu Auslandspraktika.

Mitgliedschaft

ORDENTLICHE MITGLIEDER

Aktive und im Ruhestand befindliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in wissenschaftlichen Bibliotheken, Dokumentations- und Informationseinrichtungen können der VÖB als ordentliche Mitglieder beitreten.

AUSSERORDENTLICHE MITGLIEDER

Personen, die zwar nicht in den genannten Berufen tätig sind oder waren, aber doch den Vereinszweck fördern wollen, werden als außerordentliche Mitglieder aufgenommen.

UNTERSTÜTZENDE MITGLIEDER

Unterstützende Mitglieder fördern die VÖB durch Leistung eines Mehrfachen des normalen Mitgliedsbeitrages.

EHRENMITGLIEDER

Personen, die sich besondere Verdienste um den Verein oder das österreichische Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesen erworben haben, wird die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

VORTEILE DER MITGLIEDSCHAFT

  • Gratis-Abonnement der VÖB-Mitteilungen mit umfangreichem Veranstaltungskalender
  • Teilnahme am Österreichischen Bibliothekartag und an diversen Fortbildungsveranstaltungen der VÖB zum ermäßigten Tagungsbeitrag
  • Möglichkeit zur aktiven Mitarbeit bei der Behandlung bibliothekarischer Fachfragen in den einschlägigen Kommissionen der Vereinigung
  • Übernahme der Reisekosten zu den Kommissionssitzungen
  • Geförderte Auslandsaufenthalte im Rahmen unserer Kooperationsverträge

Vereinsorgane

Präsidium 2021-2023

FunktionNameE-Mail-Adresse
PräsidentinMag.a Maria Seissl
Universitätsbibliothek Wien
praesidium@voeb-b.at
1. VizepräsidentinMag.a Eva Ramminger
Universitäts- und Landesbibliothek Tirol
praesidium@voeb-b.at
2. Vizepräsidentin Mag.a Pamela Stückler
Universitätsbibliothek Graz
praesidium@voeb-b.at
SekretärinMag.a Dr.in Susanne Blumesberger, MSc
Universitätsbibliothek Wien
sekretariat@voeb-b.at
KassierDr. Martin Hekele
OBV.SG
martin.hekele@obvsg.at
MitgliederverwaltungNatascha Druschowitz
Universitätsbibliothek Graz
natascha.druschowitz@uni-graz.at
BeisitzerMag. Markus Feigl
Geschäftsführer des BVÖ
feigl@bvoe.at
BeisitzerAndreas Habermayer-Sandner
Universitätsbibliothek der WU Wien
andreas.habermayer-sandner@wu.ac.at
BeisitzerMag. Wolfgang Hamedinger
OBV.SG
wolfgang.hamedinger@obvsg.at
BeisitzerMartin Kreinzmkreinz30@gmail.com
Auskunftsperson Mitteilungen der VÖBMag. Andreas Ferus, MSc
Akademie der bildenden Künste Wien
a.ferus@akbild.ac.at
Auskunftsperson Mitgliederdatenbank neuDI (FH) Markus Lackner
Universitätsbibliothek Graz
markus.lackner@uni-graz.at

Vorstand 2021 - 2023

NameFunktionE-Mail-Adresse
Mag.a Petra AlbrechtKommission für Bibliotheken an Pädagogischen Hochschulenpetra.albrecht@phsalzburg.at
Mag.a (FH) Monika BargmannKommission für Genderfragenmonika.bargmann@zamg.ac.at
Mag.a Dr.in Susanne Blumesberger, MScPräsidium: Sekretärin, AG Barrierefreiheit in Bibliothekensusanne.blumesberger@univie.ac.at
Dipl.-Inf. Patrick Danowski
in Vorstand kooptiert, AG Website Relaunchpatrick.danowski@ist.ac.at
Natascha Druschowitz
Präsidium: Mitgliederverwaltungnatascha.druschowitz@uni-graz.at
Dr.in Anita Eichinger, MAKommission für Landesbibliothekenanita.eichinger@wien.gv.at
Mag. Markus Feigl
Präsidium: BVÖ Kontaktpersonfeigl@bvoe.at
Mag. Andreas Ferus, MScPräsidium: Auskunftsperson Mitteilungen der VÖB, gewähltes Vorstandsmitglieda.ferus@akbild.ac.at
Carl-Ulrich FriedericiKommission für Musikcarl-ulrich.friederici@kug.ac.at
Mag. Alesandro Gallo Kommission für Normungalesandro.gallo@wien.gv.at
Mag. Christoph GeneweinKommission für Erwerbungsfragenchristoph.genewein@akwien.at
Dipl. Theol. Ingo GlücklerKommission für Theologische Spezialbibliothekeni.glueckler@ku-linz.at
Andreas Habermayer-SandnerPräsidium: Beiratandreas.habermayer-sandner@wu.ac.at
Mag. Wolfgang HamedingerPräsidium: Beirat; Ehrenkommissionwolfgang.hamedinger@obvsg.at
Dr. Martin Hekele Präsidium: Kassiermartin.hekele@obvsg.at
Mag.a Olivia KaiserAG NS-Provenienzforschungoliviakaiser@posteo.de
Mag.a Marion Kaufer, MScin den Vorstand kooptiertmarion.kaufer@vorarlberg.at
Mag. Dr. Christina Köstner-Pemsel. MScgewähltes Vorstandsmitgliedchristina.koestner@univie.ac.at
DI (FH) Markus LacknerPräsidium: Auskunftsperson, gewähltes Vorstandsmitglied
markus.lackner@uni-graz.at
Dr. Thomas LuzerPräsidium: Auskunftsperson, Kommission für Rechtsfragenthomas.luzer@univie.ac.at
Helmut MaißerKommission Fernleihe und Document Deliveryhelmut.maisser@univie.ac.at
Mag. Christian MaryškaKommission für Plakatbearbeitungchristian.maryska@onb.ac.at
Mag. Marian Miehl, MScgewähltes Vorstandsmitgliedmarian.miehl@meduniwien.ac.at
Dr.in Simone MoserAG Zertifizierungsimone.moser@mumok.at
Mag.a Christa Müllerin Vorstand kooptiertchrista.mueller@onb.ac.at
Mag.a Veronika Plößnig, MScKommission für Sacherschließungveronika.ploessnig@uibk.ac.at
Mag. Doris Pinzger, M.A.Kommission der Universitätsbibliotheken an Österreichischen Privat-Universitätend.pinzger@muk.ac.at
Dr.in Gabriele PumKommission für Aus- und Fortbildunggabriele.pum@onb.ac.at
Mag.a (FH) Patrizia RabaKommission für Amts- und Behördenbibliothekenpatrizia.raba@bmf.gv.at
Mag.a Eva RammingerPräsidium: 1. Vizepräsidentineva.ramminger@uibk.ac.at
Dr. Nikolaus RappertAG Bibliotheksbaunikolaus.rappert@univie.ac.at
Margit Rathmanner, MScKommission für Entwicklung und betriebliche Steuerungmargit.rathmanner@donau-uni.ac.at
Mag.a (FH) Katja SauerKommission für Fachhochschulbibliothekenkatja.sauer@fh-wien.ac.at
Mag.a Margret Schmied-KowarzikKommission für Periodika und Serienpublikationenmargret.schmied-kowarzik@wu-wien.ac.at
Mag. Norbert SchnetzerKommission Buch- und Bibliotheksgeschichtenorbert.schnetzer@vorarlberg.at
Mag. Bernhard Schubert, BA MScKommission für Formalerschließungbernhard.schubert@univie.ac.at
Mag.a Maria SeisslPräsidium: Präsidentinmaria.seissl@univie.ac.at
Mag.a Pamela StücklerPräsidium: 2. Vizepräsidentin, Kommission für Bibliothek und Öffentlichkeitpamela.stueckler@uni-graz.at
Mag. Markus Stumpf, MScin Vorstand kooptiertmarkus.stumpf@univie.ac.at
Dr. Jürgen ThalerKommission für Nachlassbearbeitungjuergen.thaler@vorarlberg.at
Mag.a Lisa Weinberger, MSc Kommission für One Person Librarieslisa.weinberger@medel.com
Dr.in Michaela ZemanekKommission für Informationskompetenzmichaela.zemanek@univie.ac.at

VÖB-Mailingliste

Die VÖB hat zur Information ihrer Mitglieder eine eigene Mailing-Liste eingerichtet.
Sie enthält u.a. Terminankündigungen, Stellenausschreibungen, Neuigkeiten aus den Kommissionen, Neues aus dem wissenschaftlichen Bibliothekswesen, Diskussionen zu einzelnen Fragestellungen, Neuerscheinungen und interessante Publikationen.

SUBSKRIPTION

Die Subskription erfolgt durch eine E-mail an
sympa@lists.uibk.ac.at

ABMELDUNG

Die Abmeldung erfolgt durch eine E-mail an
sympa@lists.uibk.ac.at

Vereinsgeschichte

Im Jahre 1896 wurde der „Österreichische Verein für Bibliothekswesen“ als weltweit einer der ältesten bibliothekarischen Berufsverbände gegründet. Er setzte mannigfaltige Aktivitäten, gab auch Publikationen heraus und bestand bis zum Jahre 1919. In der Zeit von 1920 bis 1945 fungierte der Verein Deutscher Bibliothekare (VDB) als Berufsverband der österreichischen Bibliothekarinnen und Bibliothekare. 1946 wurde der „Österreichische Verein für Bibliothekswesen“ als „Vereinigung österreichischer Bibliothekare“ (VÖB) reorganisiert und mit neuen Statuten sowie eigener Geschäftsordnung gegründet. 1993 wurden Teile der Statuten und der Geschäftsordnung überarbeitet und der Name des Vereins in „Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare“ (VÖB) geändert. Heute gehören der VÖB rund 1000 Mitglieder aus dem In- und Ausland an.

Tätigkeitsberichte

Die Aktivitäten des Vereins der letzten Jahre sind in den Tätigkeitsberichten dokumentiert.

Die einzelnen Berichte