Futurezone: Digitale Bibliothek noch in den Kinderschuhen

Futurezone-Artikel über diverse „Onleihe“-Modelle in Österreichs Büchereien:

Nach den Hörbüchern setzen sich nun auch die E-Books bei den Konsumenten zunehmend durch. Daher liegt es nahe, dass öffentliche Büchereien vermehrt die Möglichkeit der digitalen Entlehnung anbieten. Doch Angst der Rechteinhaber vor unlizenzierten Kopien, ungelöste rechtliche Fragen und finanzielle Schwierigkeiten behindern den Erfolg der Online-Dienste von Bibliotheken.

Unter Namen wie „Onleihe“, „Digitale Stadt-Bibliothek“ und „Bibliothek Digital“ führen Österreichs Büchereien ihre digitalen Dienste. Die Bibliotheken wollen mit ihren Online-Diensten dem digitalen Zeitalter gerecht werden und den Kunden ermöglichen, E-Books, Hörbücher, Filme, Musik sowie elektronische Magazine und Zeitungen über das Internet ausleihen zu können.

Quelle: http://futurezone.orf.at/stories/1628556/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.