Wertvolle Bibliothek in Timbuktu von Islamisten in Brand gesetzt

Zeitungen berichten: Islamisten hätten vor einigen Tagen das Ahmed Baba Institute of Higher Learning and Islamic Research in Timbuktu angezündet.

Zum Institut: http://www.tombouctoumanuscripts.org/libraries/

Wiener Zeitung&Paris/Bamako. In Mali haben islamistische Rebellen vor ihrer Flucht aus der antiken Stadt Timbuktu eine Bibliothek mit unschätzbaren alten Handschriften in Brand gesetzt. Im neu gebauten Ahmed-Baba-Institut wurden mehr als 20.000 Mansukripte aufbewahrt, einige der Handschriften stammen aus dem 13. Jahrhundert, wie der Bürgermeister der Stadt mitteilte. …

Ein Buch zum Thema: Timbuktu: Script and Scholarship, prepared by the Tombouctou Manuscripts Project and Iziko Social History Collections Department (Cape Town, 2008). Download here

Siehe nun auch: http://bibliothekarisch.de/blog/2013/01/29/bibliotheksbrand-und-kulturzerstoerungen-in-timbuktu/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.