Mitteilungen der Gesellschaft für Buchforschung in Österreich 2010-1

Das Inhaltsverzeichnis des vor ein paar Wochen versandten letzten Heftes der Mitteilungen der Gesellschaft für Buchforschung in Österreich 2010-1:

  • Editorial. Seite 5
  • Norbert Bachleitner: Datenbank der in Österreich zwischen 1750 und 1848 verbotenen Bücher eröffnet! Seite 7
  • Andreas Schmoller: Buchspuren eines „Kulturkampfes“. Akzente und Perspektiven eines Projektes der Universitätsbibliothek Salzburg zu Buchraub und NS-Geschichte. Seite 17
  • Maria Rózsa: In Wien 1801–1850 gedruckte und verlegte ungarische Bücher. Seite 23
  • Reinhard Buchberger: Forschungsbibliothek Peter R. Frank (Wien/Stanford/Heidelberg) in der Wienbibliothek im Rathaus. Seite 37
  • Einladung zum Symposium: Der literarische Transfer zwischen Großbritannien, Frankreich und dem deutschsprachigen Raum im Zeitalter der Weltliteratur (1770-1850) veranstaltet von der Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Wien und der Gesellschaft für Buchforschung in Österreich von 13. – 15. Januar 2011. Seite 40

REZENSIONEN

  • Cornel Dora (Hrsg.): Buchgestaltung: Ein interdisziplinäres Forum. Tagung der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft, St. Gallen 13.-14. Juni 2009. Buchwissenschaftliche Forschungen 9. 2009. (Erwin Poell) Seite 42
  • Gertraud Marinelli-König: Oberungarn (Slowakei) in den Wiener Zeitschriften und Almanachen des Vormärz (1805–1848). Blicke auf eine Kulturlandschaft der Vormoderne. Versuch einer kritischen Bestandsaufnahme der Beiträge über die historische Region und ihre kulturellen Verbindungen zu Wien. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2004. (Mária Rózsa) Seite 48
  • Benedikt Föger (Hrsg.): Verlegte Zeit. Mit Fotografien von Conny Habbel. Wien: Czernin Verlag 2009. (Andrea Ghoneim) Seite 54
  • Mona Körte und Cornelia Ortlieb (Hrsg.): Verbergen – Überschreiben – Zerreißen. Formen der Bücherzerstörung in Literatur, Kunst und Religion. Erich Schmidt Verlag 2007. (Christina Köstner) Seite 56
  • Jürgen Kühnert: Die Geschichte der Buchpreisbindung in Deutschland. Von ihren Anfängen bis ins Jahr 1945. Dissertation LMU München Buchwissenschaftliche Beiträge aus dem Deutschen Bucharchiv 79. Hg. von Christine Haug, Wolfgang Schmitz und Werner Wunderlich. Begründet von Ludwig Delp. Harrassowitz: Wiesbaden, 2009. (Regina Traxler) Seite 59

NOTIZEN

  • Neuwahl des Vorstands – Ludwig Delp gestorben – Tagung in Marbach – Basils Zeitschrift Plan – Buchwesen in Wien – Bücher und sozialer Aufstieg.
  • Abgeschlossene Hochschulschriften

Quelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.