Futurzone: Landkarten werden nicht aussterben

Leistungsstärkere Computer und neue Bildschirmtechniken verändern die Art und Weise, wie uns Information präsentiert wird. Digitale Welten bilden verstärkt die Grundlage für menschliche Entscheidungen. Oft gilt: Je animierter und interaktiver, umso besser. Doch dies stimmt nicht immer.

Die Schweizer Geografin Sara Irina Fabrikant untersucht, wie Menschen geografische und raumgebundene Informationen aufnehmen. Im Interview erklärt sie, dass animierte Information nicht alles ist, wie man Landschaften von Bibliotheken erstellen könnte und dass gedruckte Landkarten trotz aller Trends zur Digitalisierung nicht aussterben werden. …

Quelle und Interview:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.