Zach, L., & Dollfuß, H. (2020). Bericht über die Umstellung des Angebotes der Teaching Library an der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien auf digitale Formate im Zuge der COVID-19-Pandemie 2020

Zach, L., & Dollfuß, H. (2020). Bericht über die Umstellung des Angebotes der Teaching Library an der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien auf digitale Formate im Zuge der COVID-19-Pandemie 2020. Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare, 73(3-4). https://doi.org/10.31263/voebm.v73i3-4.5342

In dem Beitrag wird über die Umstellung des Lehrangebots der Teaching Library an der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien berichtet. Die aktuelle COVID-19-Situation und die damit einhergehenden Zugangsbeschränkungen seitens des AKH Wien machten es notwendig, das gesamte Angebot der Teaching Library auf digitale Formate umzustellen. Davon betroffen waren klassische Bibliotheksführungen genauso wie mehrere Lehrveranstaltungen, die im Rahmen der Curricula der Medizinischen Universität Wien und der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften abgehalten wurden. Die Situation machte eine umfangreiche Neukonzeption der Inhalte sowie interne technische Schulungen notwendig. Es hat sich gezeigt, dass das digitale Angebot von den Studierenden gut angenommen wurde. Jedoch machte das neue Format einen frontaleren Unterricht notwendig, da Übungen im herkömmlichen Sinne kaum umsetzbar waren.

Report on how the teaching library of the University Library of the Medical University of Vienna changed its course offer to digital formats due to the COVID-19 pandemic in 2020

The article describes the restructuring of the courses and lectures held by the teaching library of the University Library of the Medical University of Vienna. The current restriction of access to the General Hospital of Vienna (AKH Wien) due to the ongoing COVID-19 pandemic required the remodelling of the services offered into digital formats. This included library introductions as well as lectures that were part of the curricula of both the Medical University of Vienna and the Karl Landsteiner University for Health Sciences. The situation called for in-house software training sessions and an extensive re-conception of the content of the courses. The new online courses were well received by the students. It has become apparent, however, that a more frontal approach to teaching was necessary since conventional tutorials could not be held online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.