Stellenausschreibung Österreichische Nationalbibliothek: DirektorIn HAD

Die Österreichische Nationalbibliothek versteht sich als dienstleistungsorientiertes Informations- und Forschungszentrum, als Gedächtnisinstitution des Landes und als vielfältiges Bildungs- und Kulturzentrum. Zu ihren primären Aufgaben zählen die Vermittlung, Sammlung, Bewahrung, Dokumentation, Erforschung und Ausstellung ihrer Bestände sowie der Lesebetrieb.

Zum Eintritt mit 1. August 2022 suchen wir eine engagierte Führungspersönlichkeit als

DirektorIn der Sammlung von Handschriften und alten Drucken (38,5 Stunden/Woche)

Ihre Aufgaben

  • Führung des Teams der Sammlung von Handschriften und alten Drucken
  • Gewährleistung der ordnungsgemäßen Sammlung, Erschließung und Bewahrung analoger und elektronischer Medienwerke
  • Entwicklung wissenschaftlicher und sammlungspolitischer Ziele
  • Budgetverantwortung für den Ausbau der Sammlung
  • Sicherstellung eines serviceorientierten Lesebetriebes für BenützerInnen
  • Planung und Einwerbung sowie Durchführung wissenschaftlicher (Drittmittel-)Projekte
  • Koordination und Präsentation der in der Sammlung geleisteten Forschungsarbeit in Form von Vorträgen, Publikationen,
    Datenbanken und Ausstellungen
  • Laufende Optimierung der Workflows hinsichtlich Effizienz, Qualität, Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit
  • Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Einrichtungen des Bibliotheks-, Forschungs- und Museumbereichs

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium sowie wissenschaftliche Publikationstätigkeit
  • Erfahrung im Umgang mit historischem Schriftgut (Handschriften, Nachlässe, Autografen, Drucke) und Grundkenntnisse
    der historischen Buchsprachen (jedenfalls Latein)
  • Bibliothekarische Fachausbildung bzw. entsprechende fachspezifische Berufserfahrung von Vorteil
  • Idealerweise mehrjährige Führungserfahrung
  • Fundierte Expertise in der Planung und Einwerbung sowie Durchführung wissenschaftlicher (Drittmittel-) Projekte
  • Erfahrung im Umgang mit neuen Informationstechnologien
  • Fachkenntnisse im Ausstellungsmanagement (inkl. internationaler Leihverkehr)
  • Fähigkeit zur Konzeption und Entwicklung langfristiger Strategien und zur Zusammenarbeit mit nationalen und
    internationalen Gremien und Organisationen
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeit und ausgezeichnete Deutsch- sowie sehr gute Englischkenntnisse

Bewerbungen

Ausschließlich online über unser Jobportal (https://jobs.onb.ac.at) bis spätestens 15.1.2022 mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und
Übermittlung Ihrer Zielvorstellungen für die Sammlung von Handschriften und alten Drucken der Österreichischen Nationalbibliothek.

Das Jahresbruttogehalt für diese Position auf Basis 38,5h/Woche liegt bei mindestens EUR 70.000,- („ALL-IN“) mit der Bereitschaft
zur Überzahlung, abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung. Da die Österreichische Nationalbibliothek die Erhöhung des
Frauenanteils in Führungsfunktionen anstrebt, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.