Graf, Fadeeva, Falkenstein-Feldhoff (Hrsg.). Bücher im Open Access: Ein Zukunftsmodell für die Geistes- und Sozialwissenschaften?

Dorothee Graf, Yuliya Fadeeva, Katrin Falkenstein-Feldhoff (Hrsg.). Bücher im Open Access: Ein Zukunftsmodell für die Geistes- und Sozialwissenschaften? Leverkusen: Verlag Barbara Budrich 2020. ISBN: 978-3-8474-2460-4 (Open Access verfügbar unter https://doi.org/10.17185/duepublico/72237)

Während Open Access in der wissenschaftlichen Publikationslandschaft mancher Disziplinen seit geraumer Zeit als Regelfall praktiziert wird, haben die Geistes- und Sozialwissenschaften noch Vorbehalte und bislang wenig Erfahrungen damit. Autor*innen suchen Rat bezüglich ihrer Rechte und finanzieller Unterstützung, Bibliotheken stellen Anforderungen an Verzeichnung und Auffindbarkeit, und auch Verlage experimentieren mit neuartigen Geschäftsmodellen. Im BMBF-geförderten Projekt OGeSoMo wurde die OA-Publikation zahlreicher Bände in Zusammenarbeit mit ausgewählten Verlagen, Partner*innen der Universitätsallianz Ruhr und Fachvertreter*innen praktisch erprobt. Ergebnisse und weitergehende Überlegungen werden in diesem Sammelband aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Open Access entwickelt sich in allen Fächern und politisch gewollt zum Zukunftsmodell der wissenschaftlichen Publikationslandschaft. In den Geistes- und Sozialwissenschaften, die bislang wenig Erfahrungen mit Abläufen, Verträgen, Kosten und Vorteilen im Zusammenhang mit Open Access haben, sind Monografien und Sammelwerke das wichtigste Instrument der wissenschaftlichen Kommunikation. Die Zusammenarbeit mit zahlreichen Verlagen ist intensiv und zentraler Bestandteil der fachlichen Publikationskultur.
Mit dieser Thematik hat sich das BMBF-geförderte Projekt OGeSoMo an der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen 2018-2020 beschäftigt und die Förderung von Open-Access-Publikationen in den Geistes- und Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Monografien in den Blickpunkt genommen. Projektziel war, Open-Access-Publikationen in den Geistes – und Sozialwissenschaften im Rahmen der bestehenden fachlichen Publikationskultur auf Seiten von Verlagen und Autoren zu fördern. In Zusammenarbeit mit ausgewählten Verlagen, Partnern der Universitätsallianz Ruhr und Fachvertretern mit ähnlichen Publikationskulturen wurde die OA-Publikation zahlreicher Monografien und Sammelwerke in konstruktivem Austausch praktisch erprobt. Dazu wurden verschiedene Daten erhoben und analysiert, um Einblick in das Publikationsverhalten zu bekommen, Informationsmaterialien entwickelt und eingesetzt sowie ein Workshop mit zahlreichen Fachvorträgen veranstaltet.

Quelle: https://shop.budrich-academic.de/produkt/buecher-im-open-access/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.