FAZ: Neues aus der Forschung zum Nulltarif

Wissenschaftler veröffentlichen ihre Ergebnisse für jeden zugänglich im Internet – Open Access nennt sich das Modell. So verlockend es klingt, ein paar Schwierigkeiten gibt es doch.

An Open Access führe kein Weg vorbei, sagt Matthias Kettemann, der an der Frankfurter Universität zum Internetrecht forscht. Open Access heißt „freier Zugang“ und steht für das Konzept, der Öffentlichkeit alle wissenschaftlichen Publikationen unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Traditionell haben Akademiker ihre Forschungsergebnisse in Fachzeitschriften veröffentlicht. Doch schon seit den neunziger Jahren setzt sich die Open-Access-Bewegung dafür ein, dass die Texte für jedermann frei zugänglich online veröffentlicht werden. …

Siehe http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/open-access-neues-aus-der-forschung-zum-nulltarif-14389915.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.