Ehrenmitgliedschaft der VÖB an HR i.R. Dr. Karl F. Stock verliehen

bild2_Kopie2

In Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste um das
Österreichische Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesen verleiht die
Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare
die
Ehrenmitgliedschaft
an
Hofrat i.R. Dr. Karl F. Stock

Graz, am 17. September 2009

Dr. Harald Weigel, Präsident
HR Mag. Maria Seissl, 1. Vizepräsidentin HR Dr. Peter Kubalek, 2. Vizepräsident
Dr. Ortwin Heim, Sekretär

Laudatio

Karl Franz Stock hat in mehreren Bereichen Pionierarbeit geleistet. Seine bibliographische Tätigkeit begann er 1962 mit der „Bibliographie österreichischer Bibliographien, Sammelbibliographien und Nachschlagewerke“, die bis zum heutigen Tag fortgesetzt und in verschiedenste Bereiche erweitert und ergänzt wird.

Frühzeitig befasste er sich mit dem sperrigen Thema Bibliotheksstatistik. Er erarbeitete nicht nur theoretische Grundlagen, sondern war auch immer bemüht, die gewonnenen Erkenntnisse praktisch einzusetzen und zur Analyse und vor allem konsequenten Verbesserung der Arbeitsabläufe innerhalb seines Einflussbereiches zu verwenden. Seine Ansichten legte er in einem mehrfach aufgelegten Lehrbuch nieder und sensibilisierte insbesondere durch seine Lehrtätigkeit Generationen von Berufsanfängern für die Zielsetzung der laufenden Optimierung von Arbeitsabläufen im Dienste der Endbenutzer.

Sehr früh beschäftigte ihn auch das damals noch junge Feld der elektronischen Datenverarbeitung, dessen Potential für das Bibliothekswesen er nicht nur erkannte, sondern auch energisch propagierte. Gemeinsam mit einigen anderen Visionären erarbeitete er wegweisende Konzepte für die Einführung einer automationsgestützten Bibliotheksverwaltung, wobei sein Blick besonders auf die praktische Umsetzbarkeit im Rahmen der kooperativen Vernetzung des österreichischen wissenschaftlichen Bibliothekswesens und die Erprobung im eigenen Wirkungskreis gerichtet war.

Karl F. Stock hat seine Meinung immer offen vertreten und ist auf Grund seiner Sachkenntnis ein wertvoller, wenn auch manchmal herausfordernder Gesprächspartner. Seine öffentlichen Meinungsäußerungen und seine stets streitbar innerhalb der Arbeitsgemeinschaft der Bibliotheksdirektoren vertretenen Standpunkte haben im Vorfeld vieler Entscheidungen zu intensiven Diskussionen geführt und die Ergebnisse oft entscheidend mit beeinflusst.
Auf Grund seiner hervorragenden Verdienste um das Österreichische Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesen verleiht die Vereinigung der Österreichischen Bibliothekarinnen und Bibliothekare Herrn Hofrat im Ruhestand Dr. Karl F. Stock die Ehrenmitgliedschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.