Wien Museum Magazin: Gerhard Roths Bibliothek – Wo Bücher jetzt ihr Eigenleben führen

Sie waren immer da, wurden aber von Gästen so gut wie nie betreten, zu undurchdringlich erschienen sie auf den ersten – und auch auf den zweiten Blick: die Buchlandschaften im Bibliotheksraum von Gerhard Roth in dessen südweststeirischer Heimat.

Für rudimentäre Ordnung und Stabilität sorgen hölzerne Regale, die den Boden mit der Decke fast lückenlos verbinden und wie Stützpfeiler in einem Meer aus Büchern, Zeitschriften, mit Lesestoff prall gefüllten Papier- und Plastiksäcken, DVDs, persönlichen Erinnerungsgegenständen, Spielzeug, Fotoalben, Postkarten und Nippes wirken. Die konkrete Suche eines Buches wäre für Außenstehende zum Scheitern verurteilt gewesen, …

Siehe Gerhard Roths Bibliothek (wienmuseum.at)

Posted in Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.