Nach 99 Jahren Buch zurückgegeben …

Ein Rauschen im Medienwald:

Fünf Monate hätten noch gefehlt, dann wäre das Buch mit dem Titel „Tatsachen, die ich über die Regierung meines Landes wissen sollte“ ein Jahrhundert überfällig gewesen: Stanley Dudek hatte das Buch im Nachlass seiner vor zehn Jahren verstorbenen Mutter gefunden und beschlossen, es der Öffentliche Bücherei von New Bedford im US-Staat Massachusetts zurückzugeben.

Die Bibliothek habe auf eine Strafgebühr von 361,35 Dollar verzichtet und wolle es nun in seiner Spezialsammlung ausstellen, berichtete Dudek der Zeitung „Standard Times“. Für jeden Tag über den Rückgabetermin hinaus wurde 1910 ein Penny berechnet. Dudeks Mutter hätte das Buch am 10. Mai 1910 zurückgeben sollen.

Div. Quellen:

Aus unserer beliebten Serie: Leicht verspätete Bücherrückgaben

44 Jahre zu spät:

  • Josef Pauser, Reuiger Sünder oder die wunderbare Geschichte einer 44-jährigen Ausleihfrist …,  in: Mitteilungen der Vereinigung österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 58 (2005) Heft 4, S. 64-65 (Download pdf [395 KB]

50 Jahre zu spät:

70 Jahre zu spät:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.