Workshop „Open Science – warum und wie?“ (Online, 20. Oktober 2021)

Open Science – warum und wie?

Workshop mit Dr.in Katja Mayer

Mi, 20.10.2021, 14:30-16:00

Online; Link zur Veranstaltung: https://unimeet.uni-graz.at/b/sch-pom-mkc-qou

Open Science soll das Vertrauen in „die Wissenschaft“, die Transparenz und Durchlässigkeit, aber auch Innovationskraft des Wissenschaftsbetriebs und die Interaktion mit Gesellschaft und Wirtschaft erhöhen.

Mit dem Konzept von „Open Science“ sind tiefgreifende Veränderungen in der Forschungspraxis verbunden. In dem Workshop werden politische und praktische Aspekte von Open Science angesprochen, unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen in Leistungsmessung, Anreizsystemen und Forschungsdokumentation.

In einer Präsentation werden dementsprechend folgende Fragen erläutert, die danach ausgiebig vor den jeweils eigenen Erfahrungshorizonten diskutiert werden sollen:

  • Was versteht man unter Open Science/Scholarship/Research?
  • Für welche Probleme im „traditionellen“ Wissenschaftsbetrieb kann Open Science eine Lösung bieten?
  • Was bringt (mir) Open Science?
  • Welche Open-Science-Praktiken sind im Forschungsalltag einsetzbar?
  • Welche Infrastrukturen und Tools für Open Science gibt es?

Dr.in Katja Mayer arbeitet an der Schnittstelle Wissenschaft-Technik-Gesellschaft. Sie ist Senior Post-Doc und Elise Richter Fellow am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung der Universität Wien, Senior Scientist am Zentrum für Soziale Innovation in Wien und unter anderem für die Forschungsplattform “Governance of Digital Practices” tätig. Twitter: @katja_mat

Fragen und Anregungen für eine anschließende Diskussion senden Sie bitte gerne schon vorab an ub.publikationsservices@uni-graz.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.