Workshop: Adaptive Dienstleistungen zur Unterstützung von Science 2.0 (München, 9.-11. September 2015)

Vom 09. bis zum 11. September organisiert die Universitätsbibliothek der Technischen Universität München einen Workshop rund um das Thema „Adaptive Dienstleistungen zur Unterstützung von Science 2.0 – Herausforderungen für Bibliotheken“.

Der Workshop findet in München statt und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Herausforderungen von wissenschaftlichen Bibliotheken im Umfeld von eResearch und der Bereitstellung maßgeschneiderter Software- und Servicelösungen für Wissenschaftler/-innen aller Fachgebiete. Ziel des Workshops ist es, Experten/-innen und Interessierte aus dem deutschsprachigen Raum einerseits, aber auch Vertreter/-innen aus der Wissenschaft als Kunden wissenschaftlicher Bibliotheken an einen Tisch zu holen, um gemeinsam Anforderungen und Lösungsansätze zu Diskutieren und weiterzuentwickeln.

Die Veranstaltung wird eingeleitet durch Vorträge von Wissenschaftlern/-innen aus den Natur- und Geisteswissenschaften, die exemplarisch spezialisierten Bedarf an eine flexible Forschungs- und Serviceinfrastruktur zur Unterstützung des Lebenszyklus von Forschungsprojekten aufzeigen. Anschließend, nach der Einleitung durch Impulsreferate, gehen die Teilnehmer/-innen innerhalb mehrerer Sessions in Kleingruppen unterschiedlichen Fragestellungen nach:

  • Wie sollen und können sich Bibliotheken im Umfeld von Science 2.0 und eResearch orientieren?
  • Welche Lösungsansätze zur Unterstützung von Forschung gibt es bereits?
  • Wie erfahren Bibliotheken von den Anforderungen der Wissenschaftler/-innen und welche Strukturen sind notwendig, vorhandene Ressourcen gewinnbringend einzusetzen?
  • In welchen Feldern ist eine Kooperation sinnvoll oder gar geboten?
  • Wie können Kompetenzen gebündelt und nachnutzbar bereitgestellt werden?
  • Wie können Forschungsergebnisse und die damit verbundenen Arbeitsabläufe dokumentiert und nachnutzbar gesichert werden?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten oder sinnvollerweise auf Bundes- bzw. Landesebene anzustreben?

Abgerundet wird der Workshop durch mehrere Vorträge zu Best-Practice Beispielen, die schlaglichtartig bereits bestehende Lösungsansätze in Bibliotheken vorstellen.

Weitere Informationen finden sich unter: http://www.ub.tum.de/workshop-science-2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.