Wissenschaftliches Bibliothekswesen feiert „10 Jahre Aleph im Österreichischen Bibliothekenverbund“

Wien, 12.1.2009. – Am 12. Jänner 2009 ist es auf den Tag genau zehn Jahre her, dass im Österreichischen Bibliothekenverbund (OBV) die Software Aleph® der israelischen Firma Ex Libris in Echtbetrieb gegangen ist. Das genannte Produkt ermöglichte erstmals die Integration fast aller Arbeitsabläufe einer Bibliothek innerhalb derselben Softwareumgebung und stellte damit eine deutliche Verbesserung gegenüber den bisherigen Gegebenheiten dar. Dieselbe Neuausrichtung war und ist ein wesentlicher Grund für die Attraktivität der Teilnahme am Österreichischen Bibliothekenverbund. So hat sich die Anzahl der Verbundmitglieder in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Die Anzahl der repräsentierten Einzelinstitutionen hat sich sogar fast verdreifacht.

Der Bundesminister für Wissenschaft und Forschung Dr. Johannes Hahn gratuliert zum Jubiläum: „Der Österreichische Bibliothekenverbund stellt mit seiner aus dem Wissenschaftsministerium ausgegliederten Verbundzentrale ein gutes Beispiel für einen gelungenen Rückzug des Staates dar. Gleichzeitig ist er Beweis dafür, dass auch im Zeitalter weitgehend autonomer Bildungseinrichtungen eine inhaltlich und ökonomisch sinnvolle Zusammenarbeit zum Nutzen aller Beteiligten möglich und erfolgreich ist.“

Die Rolle der soliden Softwarebasis streicht der Geschäftsführer der Verbundzentrale Mag. Wolfgang Hamedinger hervor: „Aleph hat sich in den letzten zehn Jahren als Hauptanwendung im Österreichischen Bibliothekenverbund in vielen Bereichen bewährt. Auf diesem Fundament konnten die Verbundzentrale und die teilnehmenden Bibliotheken eine Fülle von Diensten und Zusatzapplikationen aufbauen, die eine optimierte Nutzung der leider immer knappen Ressourcen ermöglichen. Diese Leistungen überzeugen immer wieder weitere wissenschaftliche Bibliotheken, sich unter das Dach des Verbundes zu begeben. Die kooperative Haltung der Teilnehmerinstitutionen versetzt den Österreichischen Bibliothekenverbund in die Lage, erforderliche neue Dienstleistungen und Technologien zu entwickeln und die österreichische Wissenschaftsgemeinde und alle Bibliotheksbenutzer bestmöglich zu versorgen.“

„It is a great honor and a pleasure to join Federal Minister Hahn and the Austrian Library Network in celebrating this important milestone for Ex Libris,“ bekräftigt Matti Shem Tov, Präsident und CEO der Ex Libris Group.  „Aleph has proven its enduring qualities over the past ten years and continues to be chosen as a central part of the new or renewed infrastructure of libraries around the world. OBV is part of the 2500 strong international Aleph community, and we are looking forward to continuing our close cooperation with the Austrian library community over the decades to come.“ Aus Anlass des Jubiläums  „10 Jahre Aleph im Österreichischen Bibliothekenverbund“ findet am Abend des 12. Jänner eine Festveranstaltung im Palais Pallavicini in Wien statt, zu der neben rund 200 geladenen Gästen auch der Bundesminister für Wissenschaft und Forschung Dr. Johannes Hahn sowie der Präsident und CEO der Ex Libris Group Matti Shem Tov erwartet werden.

Quelle: http://www.obvsg.at/uploads/media/PM-bibliothekenverbund-1.pdf

Präsentation: http://www.obvsg.at/uploads/media/PK-bibliothekenverbund-praesentation.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.