Vorarlberger Landesbibliothek April 2009: Große Biere, kleine Striche

Uwe Schloen, Christian Futscher

Große Biere, kleine Striche

Ein Buch von Christian Futscher und Uwe Schloen. Huck Finn Verlag, 2008, 26 Bl. Exemplar 16/20.
Nur Holzschnitte, teilweise Zweifarbendruck, darunter bunte Papierschnipsel aufmontiert, Umschlag aus Plexiglas.

Uwe Schloen und Christian Futscher sind (Künstler-) Freunde.
Einmal im Jahr treffen sie sich im Prager Lokal „Zum goldenen Tiger“. Und zwar immer am 3. Februar, dem Todestag des großen tschechischen Dichters Bohumil Hrabal (1914 bis 1997), um diesen Meister des surrealen und schwarzen Humors hochleben zu lassen.
Was bleibt an Zeugnissen dieser späten Nachmittage übrig: Unter anderem die Bierzettel, auf denen die Kellnerinnen und Kellner den Überblick über das Konsumierte zu wahren versuchten.

In diesen Zetteln, die sich zu den getrunkenen Bieren verhalten wie das Bezeichnete zum Bezeichnenden, gerinnen die Hrabal-Erfahrungen, die Schloen und Futscher an den jeweiligen Februartagen wohl austauschten zum blanken, einfachen Strich. Christian Futscher hat diesen Nachmittagen in kurzen Texten kleine Denkmäler geschaffen, in denen aber oftmals ganze Dramen versteckt sind. Sie kreisen unter anderem um die wechselhaften Beziehungen zwischen Gästen und Kellern oder um das Verhalten der Gäste in Bierlokalen überhaupt. Die Welt ist ihm ein Gasthaus. Das Gasthaus eine Welt, über der, zumindest über deren Prager Teil, und das ist kein kleiner, Bohumil Hrabal thront und schwebt.

Der versierte Buchkünstler Uwe Schloen hat mit den Texten und den Bierzetteln ausdruck- und bildstarke Holzschnitte gestaltet, die voller Energie sind. Insgesamt sind es sechsundzwanzig. Zusammen ergeben sie das hinreißend komische und abgründig traurige Kunstbuch „Große Biere, kleine Striche“, das es in 20 Exemplaren gibt. Das Exemplar des Felder-Archivs trägt die Nummer 16.

Ein hervorragendes Beispiel geglückter Zusammenschau von Sinn und Sinnlichkeit.

Quelle: http://www.vorarlberg.at/vlb/vlballgemeines/neuankäufe/archiv/ich_bin_neu_hier_0409.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.