AMAND HELM – Niederösterreich zwischen Malerei und Fotografie

Die Niederösterreichische Landesbibliothek und der Verlag Bibliothek der Provinz erlauben sich, zur BUCHPRÄSENTATION

Amand Helm: Niederösterreich zwischen Malerei und Fotografie

Ralph Andraschek-Holzer
AMAND HELM
Niederösterreich zwischen Malerei und Fotografie

am Dienstag, dem 17. August 2010, um 18.00 Uhr, in den Ausstellungsraum der NÖ Landesbibliothek, 3109 Sankt Pölten, Kulturbezirk 3, höflichst einzuladen.

Brot & Wein
Parkmöglichkeit: Parkgarage „West“ (ab 17.00 Uhr gratis)

RALPH ANDRASCHEK-HOLZER

Mag. Dr. phil., geb. 1963 in Horn, NÖ, leitet die Topographische Sammlung der Niederösterreichischen Landesbibliothek in St. Pölten. Er unterhält eine rege Ausstellungs- und Publikationstätigkeit; Arbeitsschwerpunkte sind u. a. topographische Ansichten und das historische Klosterwesen. Das wissenschaftliche Oeuvre des in Wien lebenden Autors umfasst über 100 Arbeiten.

ZUM WERK:

Amand Helm (ca. 1831–1890?) fertigte zahlreiche Lichtbilder mit Niederösterreich-Motiven an. In den 1870er-/80er-Jahren wurden auf diese Weise hunderte Orte, Bauwerke und Landschaften oft erstmals verewigt. Der künstlerisch ausgebildete Helm war tatsächlich Maler mit der Kamera, wie seine qualitativ hochwertigen Aufnahmen zeigen.

Dieses Buch ordnet Helm in ältere künstlerische Traditionen ein und weist ihm einen wichtigen Platz zwischen biedermeierlicher Druckgrafik und der ab 1900 boomenden Ansichtskartenproduktion zu. Diese erste Würdigung der Helm’schen Niederösterreich-Fotos bereitet auch Material für künftige Forschungen zu Bild- und Landeskunde auf. Das mit vorzüglichen Reproduktionen ausgestattete Werk schöpft vorwiegend aus dem reichen Bildfundus der NÖ Landesbibliothek.

Quelle: http://www.noe.gv.at/Kultur-Freizeit/Veranstaltungen/Landesbibliothek-Aktuelles.wai.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.